Akademie für Darstellende Kunst Bayern
Staatlich anerkannte und geförderte Fachakademie

Ablauf des Aufnahmeprüfungsverfahrens in der Fachrichtung Schauspiel

Der Vorrunden-Prüfungstag (Vorprüfung) in der Fachrichtung Schauspiel läuft in der Regel wie folgt:

Gemeinsames warm up

Vormittags: Persönliches Bewerbungsgespräch, Sichtung des ersten Monologs eines jeden Bewerbers. Achtung: die Monologe werden nicht immer ganz angesehen.

Bei Bestehen der 1. Runde erfolgt die Einladung in die Nachmittagsrunde.

Nachmittags: Sichtung des zweiten Monologs - evtl. gemeinsame Rollenarbeit - Vortrag des Liedes - evtl. Improvisationen

Bei Bestehen der 2. Runde erfolgt die Einladung in die Endrunde.

(In seltenen Ausnahmefällen kann auch ein Studienplatz unmittelbar vergeben werden.)


Endrunde in der Fachrichtung Schauspiel:

Die Endrunde findet am 14./15. Juli 2018 statt.

Hierbei findet ein gemeinsamer Workshop statt.

Neben Improvisationen und der Arbeit an den Vorsprechrollen werden Tanz/Bewegung und Stimme/Gesang geprüft.

In einzelnen Fällen werden den Bewerbern zur Vorbereitung auf die Endrunde individuelle Aufgaben gestellt.

In der Prüfungskommission sitzen mind. 5 Prüfer.

Vorbereitung für die Aufnahmeprüfung in der Fachrichtung Schauspiel

Zum Vorsprechen ist folgendes vorzubereiten:

  • Ein Monolog der klassischen und einer der modernen Literatur nach freier Wahl, jeweils höchstens sechs Minuten. Ein dritter Monolog ist empfehlenswert, aber nicht obligatorisch.
  • Ein Lied nach freier Wahl. (Bei der Prüfung (Vorrunde) ist kein Korrepetitor anwesend.)
  • Bitte bringen Sie neben eventueller Kostüme auch bequeme Kleidung mit.


Zur Auswahl der Monologe empfehlen wir die "Monolog"- Bücher des Henschel Verlages, zum Beispiel: "101 Monologe"