Die Familie Schroffenstein

von Heinrich von Kleist

Zwei verfeindete Herrschaftshäuser aus ursprünglich einer Familie, heimlich Verliebte, Hexen, eine alte Fehde, ein mysteriöser Mordfall und ein Missverständnis nach dem anderen. Die Überforderung der Figuren, denen Kleist das alles zumutet, äußert sich vor allem in Misstrauen und Fehlkommunikation. Und so steuern sie der an Fahrt aufnehmenden Handlung hinterher, immer einen Schritt zu spät, auf die große Tragödie zu.

Der Abschlussjahrgang 2022 stürzt sich in diesen einzigartigen Genre-Mix von Heinrich von Kleist und feiert einen rasanten, absurden, trashigen, tragischen und komischen Theaterabend – immer auf der Suche nach Halt und Orientierung in einer komplexen und vieldeutigen (Bühnen)Welt.

Mit: Ann-Kathrin Falkenthal, Benedict Friederich, Carlina Haas, Daniel Kapfinger, Janek Biedermann, Johanna Altmann, Leon Hänig, Lukas Reinsch, Michaela Tusch, Nicky Taran, Nina Duss

Regie: Jona Manow; Bühne & Kostüme: Anna Selthofer; Regieassistenz und Inspizienz: Alina Vigano; Kamera: Sean Schröder; Ton: Michael Schwarzfischer; Videos: Fritz Barth & Sean Schröder;
Sprach-Coaching: Harriett Zeise; Bühnenbau: Reinhold Bauer/Vural Keser;
Technische Gesamtleitung: Max Botschafter

Bei den Vorstellungen von Die Familie Schroffenstein bleibt die Theaterbar geschlossen.
Im Haus sowie am Platz während der Vorstellung gilt die Maskenpflicht. (Zulässig sind FFP 2 und medizinische Masken).

Der Vorverkauf läuft:
wird geladen ...