Komplizen

von Simon Stone

Eine Glasvilla mit riesigem Garten am Stadtrand: Während drinnen sich Egos und Befindlichkeiten um sich und umeinander drehen, beginnt draußen die Revolution zu brodeln: Die ohnehin schon großen sozialen Ungleichheiten werden durch die Pandemie befeuert, in der Innenstadt brennen schon Autos.
Drinnen: Wissenschaftler, Anwältin, Fabrikbesitzer, Schauspielerin, Therapeut - Menschen, mit denen es das Leben gut gemeint hat. Das Draußen schaute bisher nur harmlos durch die Bediensteten - Haushälterin, Reinigungskraft, Hausmeister – herein, doch jetzt kommt es immer näher, bis plötzlich Vermummte im Garten stehen und Farbbeutel an die Glasfassaden fliegen.
Simon Stone hat sich Maxim Gorkis Stücke Kinder der Sonne und Feinde über soziale Ungerechtigkeit, Cholera-Aufstände, russische Revolution vorgenommen und ins Heute übertragen.
Entstanden ist dabei ein Fest für Schauspieler*innen: Ein Epos, das mit seinen zahlreichen Figuren und seinen absurd komischen und tragischen, scharf geschnittenen Szenen, ein genauso liebevolles wie böses Bild unserer Gesellschaft zeichnet.

Das Ensemble des Abschlussjahrgangs 2024 der ADK-Bayern schmeißt sich in diesen Reigen und feiert mit Ihnen einen reichen Theaterabend!

INHALTSWARNUNG: Es wird Suizid thematisiert. Zudem kommt ein Stroboskop zum Einsatz.
 

Mit: Milon Goetz, Maddalena Haindl, Joshua Jacobs, Dominic Jarmer, Dyana Krupezki, Etienne Moussou, Tara Oestreich, Annalena Oswald, Luise Pahlke,
Ali Raki-Turp, Moritz Rauch, Antonia Tenbrock, Hannah Thomé, Leonard Wollner

Regie: Jona Manow
Bühne & Kostüm: Martina Topp
Bühnenbau: Reinhold Bauer
Technische Gesamtleitung: Max Botschafter
Licht: Sean Schröder
Fotos: Christia Iberl
Verlag: S. Fischer Verlag GmbH, Heddericherstraße 114, 60596 Frankfurt am Main

Dauer: ca 2 Stunden 20 Minuten inkl. Pause

Premiere:
4. August 2023 –19 Uhr

Der Vorverkauf läuft:
wird geladen ...