Pussytionierung

Projekt des Spielclubs für Mädchen* und Frauen* 

„Wer passt jetzt auf die Kinder auf?“, „Hast du deine Tage? Du bist so zickig.“ oder „So bekommst du aber keinen Partner!“
Das sind Sätze, die fast ausschließlich Frauen zu hören bekommen.

Aber was ist, wenn sie keinen Partner, sondern eine Partnerin möchte?
Wenn sie vielleicht niemals Kinder bekommen will und wegen ihrer Periodenschmerzen zu Recht schlechte Laune hat?
Dann ist das auch wieder falsch, denn wie Frau es macht, macht Frau es verkehrt.

Gar nicht mal so einfach, sich im Patriarchat „richtig“ zu verhalten. Aber wäre die Welt eine bessere, wenn wir im Matriarchat leben würden?

Denn sind wir doch mal ehrlich, das Problem ist schon lange nicht mehr, dass man(n) sich zu wenig für den weiblichen Körper und Frauen im allgemeinen interessiert, sondern um es mit den Worten von Liv Strömquist zu sagen, sie interessieren sich zu SEHR dafür und machen die Angelegenheit zu ihrer. Aber jetzt werden wir Frauen laut und ‚pussytionieren‘ uns.
 

Leitung: Katharina Künstler
Supervision: Bettina Schönenberg; Bärbel Jogschies
Veranstaltungsort: Probebühne in der Pustetpassage (Eingang gegenüber Palletti)

 

Vorstellungstermine:
19. April 2024 (19 Uhr)
20. April 2024 (19 Uhr)
21. April 2024 (17 Uhr)

Tickets:
Der Vorverkauf hat derzeit noch nicht begonnen.

Der Vorverkauf läuft:
wird geladen ...

Katharina Künstler