Piaf- {$pageTitle}
Akademietheater

Piaf

Schauspiel mit Gesang von Pam Gams

Vor über 100 Jahren, am 19. Dezember 1915, wurde in Paris Edith Giovanna Gassion geboren, die Jahre später als die Sängerin Edith Piaf zu Weltruhm gelangte. Ihre Herkunft aus einem gewalttätigen Milieu konnte sie nie verleugnen und ihre Lieder spiegelten immer wieder die großen Tragödien ihres Lebens wider.

Die britische Autorin Pam Gems (1925-2011) hat 1978 den Mythos „Piaf“ für die Bühne bearbeitet und zeichnet in ihrem gleichnamigen Stück das Portrait der ungewöhnlichen Frau, der einzigartigen Künstlerin und ihrer grandiosen Chansons. 

Wir widmen diese Inszenierung dem im März 2019 verstorbenen Regisseur Chris Hayes, der das Akademietheater und die ADK Bayern seit Gründung im Jahre 2001 als Gastdozent, Regisseur, Mentor und Freund begleitete.

Mit: Fritz Barth, Kira Bohn, Meike Fabian, Daja Fuhrmann, Matthias Friedrich, Manuel Karadeniz, Imre Kosa, Anika Kühl, Oliver Severin

Klavier: Ulli Forster
Kontrabaß: Melanie Streitmatter
Akkordeon: Claus Bächer

 

Regie: Klaus-Dieter Köhler
Kostüme: Anna Selthofer
Maske: Amelie Feldmann, Peter Dirsch
Bühne: Martina Topp/Imre Kosa
Licht- und Tontechnik: Max Botschafter/Vivian Hauk
Musikalische Leitung: Ulli Forster
Dramaturgie: Christiane Neudeck
Regieassistenz: Daja Fuhrmann


Vorstellungstermine:
27./28./29. Februar 2020
01. März 2020
10./11./12./13. September 2020
22./23./24./25./30./31. Oktober 2020
1. November 2020
19:00 Uhr

Fotos: Juliane Zitzlsperger

wird geladen ...