Corona-News- {$pageTitle}
Akademie für Darstellende Kunst Bayern
Staatlich anerkannte und geförderte Fachakademie

Die ADK in der Corona-Phase....

Grußworte der Akademieleitung

Wir sind froh und auch etwas stolz, wie die ADK-Familie in dieser außergewöhnlichen Zeit mit den Anforderungen umgeht. Wir schätzen sehr die geleistete Arbeit beim Einarbeiten in neue Bereiche und Abläufe, sowohl von Studierenden-, als auch von Dozierendenseite. Wir wissen natürlich, dass die individuelle Belastung sehr unterschiedlich sein und/oder auch noch werden kann. Wir möchten Studierende, Dozierende und Mitarbeiter bitten, auch weiterhin für andere da zu sein und deren Anliegen, Verunsicherungen und Gefühle ernst zu nehmen. Es gibt eine große Bandbreite an "normalen Reaktionen", die auftreten können. Auch wir, als Schulleitung sind natürlich jeder Zeit für ein Gespräch bereit und können auch weitere Beratungsangebote vermitteln. Wie freuen uns sehr darauf, alle Studierenden, Dozierenden und Mitarbeiter wieder persönlich zu treffen und im Schulalltag zu erleben, auch, wenn dabei erst einmal besondere Schutzmaßnahmen getroffen werden müssen. Und wir freuen uns auf eine Nach-Corona-Zeit, in der wir vieles bewußt genießen werden. Für die erste Phase des Präsenzunterrichts werden wir eine Corona-Hausordnung entwickeln, die dazu beiträgt, uns und andere zu schützen. Vor allem, wenn wir weiterhin vertrauensvoll zusammenarbeiten, können wir die nächste Zeit als Schulfamilie gemeinsam meistern und uns auch künstlerisch weiterentwickeln. 

Elmar Cichy
Akademiedirektor der ADK Bayern
Meike Fabian
Stellvertretende Akademiedirektorin und Intendantin des Akademietheaters


Bewerbung und Vorsprechen für einen Studienbeginn im Herbst 2020

Die Vorsprechen finden statt, allerdings im Rahmen von Einzelterminen, die vorab telefonisch mit den Bewerbern vereinbart werden. Gemeinsames Warm-Up, Gruppenimprovisationen und ähnliches können derzeit nicht stattfinden. Auch ein Aufenthalt im Schulhaus ist nur im für das Vorsprechen nötigen zeitlichen Umfang erlaubt.
Im Haus sind auf strenge Hygienemaßnahmen zu achten, eine entsprechende Einweisung findet am Empfang statt.

Bitte zum gewünschten Termin online anmelden, Sie erhalten dann alle weiteren Informationen per Mail oder telefonisch. Für Parteiverkehr ist das Büro derzeit nicht geöffnet. 


Zum aktuellen Unterrichtsgeschehen.
Lediglich die vierte Klasse kann seit dem 27. April im Präsenzunterricht im Einzelunterricht auf die Abschlussprüfungen vorbereitet werden. Dies betrifft also die Monologstunden. Hierzu melden wir uns nochmal, um die Koordination der Raumbelegung zu klären. Die Vorbereitung auf die theoretischen Prüfungen soll weiterhin digital stattfinden.

Für alle anderen Klassen bleibt die Schule bis mindestens 11. Mai komplett geschlossen. 

In der Woche vom 20. April soll der Unterricht (wie vor den Ferien auch) im Einzelunterricht und in den Theoriestunden digital stattfinden.

Ab dem 27. April soll der Unterricht der Klassen 1-3 komplett laut Stundenplan digital stattfinden. Wir sind uns dessen bewusst, dass das in einigen Unterrichten nur schwer umsetzbar ist. Wir bitten darum, hier offen und kreativ heran zu treten! 

Seit dem 11. Mai wird auch der 3. Jahrgang wieder in allen Einzelstunden im Präsenzunterricht unterrichtet.
Alle anderen Klassen können frühestens nach den Pfingstferien wieder in die ADK.

Zu den Prüfungen der 4. Klasse:
Die Abschlussprüfungen der vierten Klasse finden alle im Akademietheater statt und werden wie folgt aussehen: 

1. Die Verteidigung der Hausarbeiten wird auf den 11./12./13. Mai verlegt. (Uhrzeiten bleiben jeweils)
2. Die mündliche Prüfung folgt so wie geplant.
3. Die praktische Abschlussprüfung in der Fachrichtung Schauspiel besteht lediglich aus drei Monologen.Das Abschluss Stück entfällt. Die Prüfungskommission ist angehalten, die Ensembleleistung von „Emil und die Detektive“ mit in die Bewertung einfließen zu lassen. 
4. In der Fachrichtung Theaterpädagogik wird die praktische Prüfung mit dem Spielclub entfallen. Das geplante Kolloquium hingegen wird ausgeweitet. 
5. Das selbe gilt für die Fachrichtung Regie. Das Regieprojekt wird abgesetzt, das Kolloquium wird hingegen erweitert.
6. Alle Prüfungen finden ohne Publikum statt. Ausschließlich die Prüfungskommission und der jeweilige Prüfling werden anwesend sein.
7. Die Verabschiedung der Absolventen findet ebenfalls zum geplanten Zeitpunkt statt. Auch hier wird es kein Publikum geben. Im Raum werden unter Einhaltung der nötigen Abstandsregeln die Studierenden der vierten Klasse sein, sowie die Schulleitung, Anika und der leitende Regierungsschuldirektor. 


Zu den unteren Klassen:

1. Die Probezeit-Prüfung der ersten Klasse wird auf den 15. Juli verschoben.Sie wird aller Voraussicht nach ausschließlich aus Monologen bestehen.

2. Die Zwischenprüfung der 2. Klasse in der Fachrichtung Schauspiel bleibt vorerst bestehen. Auch hier wird die Prüfung voraussichtlich ausschließlich aus Monologen bestehen. In den Fachrichtungen Regie und Theaterpädagogik wird die Zwischenprüfung wahrscheinlich in Form eines Vortrags stattfinden. Hierzu sind aber derzeit noch keine genauen Regularien festgelegt.


Zum Spielbetrieb im Akademietheater:
Ein Spielbetrieb wird aller Voraussicht nach in dieser Spielzeit nicht mehr möglich sein. Wir gehen derzeit davon aus, dass alle Veranstaltungen bis Ende Juli entfallen müssen.


Wichtig: Alle Angaben sind unter Vorbehalt, es kann immer noch sein, dass wir andere Anweisungen seitens des Kultusministeriums bekommen.



Hausordnung während der Corona-Phase

Hier finden Sie die aktuelle Hausordnung...