Aktuelles

Schauspielschultreffen in Leipzig 2022

Inoffizielles Schauspielschultreffen in Leipzig - Gemeinsam gestaltetes Theaterfestival in der Blackbox der HMT Leipzig & anschließendes Feiern

29. April bis 1. Mai 2022: Der 2. Jahrgang der HMT Leipzig veranstaltet jedes Jahr ein inoffizielles Theaterschultreffen für alle 2. Jahrgänge staatlicher Schauspielschulen in Leipzig. Die Veranstaltung ist in den letzten beiden Jahren leider pandemiebedingt ausgefallen. Der Austausch der Studierenden steht bei diesem Schausspielschultreffen im Vordergrund und nicht der kompetetive Gedanke. 

Auch von der ADK Bayern haben dieses Jahr erstmals Studierende des zweiten Jahrgangs mit einem kurzen Beitrag im Gepäck teilgenommen.

Konferenz der Theaterstudierenden in Regensburg 2022

Die ADK Bayern ist dieses Jahr Gastgeber der Konferenz der Theaterstudierenden - KdTS

10. bis 12. Juni: Wir freuen uns, dass die KdTS 2022 an der ADK Bayern und damit in Regensburg stattfinden wird. Das ist auch einmalig für unsere Ausbildungseinrichtung und für die Stadt.

Es handelt sich um eine Veranstaltung des "jungen ensemble netzwerks" (JEN). Das JEN ist ein Zusammenschluss von Studierenden der Theaterhochschulen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Die jährlich durchgeführte Konferenz wird von den Studierenden selbst organisiert. Interessante Redner*innen werden eingeladen und der Austausch der Theaterstudierenden aller Fachrichtungen möglichst vieler Hochschulen steht an diesem Wochenende im Fokus. Das Konferenzthema lautet "Psychische Gesundheit im Theater und der Lehre". 

Hier gibt es alle Infos zur KdTS 

Hier berichtet TVA über die KdTS 2022 

Hier geht´s zum Video der offiziellen Eröffnung der KdTS am 10. Juni 2022
 

Gedanken Seitens der ADK Bayern zum Thema "Psychische Gseundheit in der Ausbildung" gibt es hier...

Jupiter Projekt 2022

Studierende der ADK Bayern sind Teil der internationalen Jupiter Projekts 2022

Memories

Internationales Objekttheater für junges Publikum

Eine Kooperation zwischen dem Theater Mummpitz, der Compagnie Gare Centrale (Belgien) und der Akademie für Darstellende Kunst Bayern (Regensburg).

Eine Produktion entsteht in einer auf zwei Jahre angelegten Projektphase unter der Regie von Agnes Limbos von der Compagnie Gare Centrale, die Objekte als Ausdrucksmittel einer einzigartigen Poetik verwendet. Gemeinsam mit Studierenden der Akademie für Darstellende Kunst Bayern und vier Gästen aus dem europäischen Ausland wird das Ensemble des Theater Mummpitz in zwei Workshops in die Arbeit mit Objekten eingeführt. Außerdem finden zwei Arbeitstreffen im Rahmen des europäisch-bayerischen Kindertheaterfestivals panoptikum statt, das den Studierenden und professionellen Künstler:innen die Möglichkeit bietet, Kontakte zu knüpfen, internationale Netzwerke aufzubauen und sich neue Arbeitsfelder zu erschließen.

Gefördert im Programm Jupiter der Kulturstiftung des Bundes. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.