Burak Uzun

Fachrichtung Schauspiel

Studienjahrgang 2016–2020

Am zwölften Tage des siebenten Monats im Jahre 1991 erblickte die Welt das Antlitz Buraks.
Seine ersten Schritte auf einer Bühne machte er 2009 im Oberstufenschultheater des Dürer Gymnasiums.
Diese Theatergruppe begleitet er bis heute theaterpädagogisch.

In der Theaterpädagogik verband Burak seine Leidenschaft zum Theater mit seiner Liebe zur Jugendarbeit. Am Staatstheater Nürnberg blickte er hinter die Kulissen und half beim Jugendclub und in der Oper. Seit 2013 arbeitet er in Eigenproduktionen und Performances mit regionalen Choreografen/-innen und Künstler/-innen zusammen. Um seinem Freigeist mehr Raum zu schaffen, gründete er 2014 unter anderem die Theatergruppen „Art Akt“ und die „Wenigschläfer“ deren Fokus darin bestand, Theater auf die Straße und in den Alltag zu bringen. In den folgenden Jahren war er aktiv in der freien Szene tätig und versuchte sich auf verschiedensten Bühnen (Poetry Slam, Improtheater, Performance, Tanztheater).

Aufgrund seiner türkischen Wurzeln weitete Burak seinen Begriff der Kommunikation aus und ließ Tanz und Bewegung immer weiter in seine Arbeiten einfließen. Durch die Liebe zum Theater und der Leidenschaft für den Tanz entschloss sich Burak 2016, sich völlig der Kunst zu widmen und begann sein Studium an der ADK Bayern.