Studieren an der Fachakademie

Studiengang Regie

Die Ausrichtung des Regiestudiums an der ADK Bayern ist auf die Ausbildung zur Theaterregisseurin/zum Theaterregisseur ausgelegt. Neben der individuellen künstlerischen Profilsuche der Regiestudentin/des Regiestudenten wird an der ADK Bayern auf eine Schauspielerführung Wert gelegt, die die Perspektive der Schauspielerin/des Schauspielers berücksichtigt. Es werden nur ein bis zwei Ausbildungsplätze pro Jahr vergeben.

Theaterpädagogische Impulse fördern zusätzlich den Zugang zu modernem, zeitgemäßen Regietheater. Eigenverantwortliche Regiearbeiten unter behutsamer Supervision legen während der Ausbildung den Grundstock für eine eigene Handschrift.

Ziel ist es, den Theaterbetrieb mitverantwortlich gestalten zu können und das Theater künstlerisch und thematisch voranzubringen. 

Daten und Fakten

Die Akademie für Darstellende Kunst Bayern ist eine staatlich geförderte und anerkannte private Fachakademie für Schauspiel, Regie und Theaterpädagogik. Sie ist BAföG-anerkannt.
Die ADK Bayern bietet den Studierenden eine kostenlose vierjährige Ausbildung in der Fachrichtung Regie.

Abschluss: "Staatlich geprüfte Regisseurin/Staatlich geprüfter Regisseur" (FAK).

Die Ausbildung ist in ein Grundstudium (1./2. Jahr) und ein Hauptstudium (3. und 4. Jahr) unterteilt.
Im ersten Jahr findet der Unterricht gekoppelt mit den Studenten der Fachrichtungen Schauspiel und Theaterpädagogik statt.

Der Unterricht findet bereits ab dem ersten Studienjahr im Rahmen von Einzel-, Kleingruppen- und Ensemblestunden statt.

Der Unterricht findet ganztägig von Montag bis Freitag statt und wird an den Wochenenden teilweise durch Theatervorstellungen und Workshops ergänzt.